Zum Hauptinhalt springen

Veröffentlicht am 8. Mai 2024

Blog

Blogbeiträge

  • Blog Symbolbild für Diverses: Abbildung einer gesicherten Arbeitsplatzstation mit offenen Applikationsfenster.

    24. April 2024

    Kanton Luzern lanciert my.lu.ch mit AGOV

    Der neue, zusätzliche Kommunikationskanal my.lu.ch ist ab sofort für die Bevölkerung und die Unternehmen verfügbar. → Medienmitteilung

  • Blog Symbolbild für Behörden: Karte der Schweizer mit Bundeshaus und Behörden Dokumente.

    8. Februar 2024

    AGOV-Accessibility-Test mit dem Schweizerischen Blindenverband

    Blinde und sehbehinderte Endnutzer können AGOV barrierefrei nutzen. Die Schweizerische Bundeskanzlei hat AGOV vom Schweizerischen Blindenverband testen lassen, und zwar von einer blinden und einer sehbehinderten Testperson. Beide konnten AGOV barrierefrei nutzen, d.h. die AGOV-Inhalte wurden auf Screenreader und Braillezeile korrekt wiedergegeben. Die Barrierefreiheit der AGOV-Zugangs-App ist ebenfalls gegeben, da die Betriebssysteme Android und iOS diesbezüglich optimiert sind. Die blinde Testperson stellte fest, dass die Verwendung eines physischen Sicherheitsschlüssels (FIDO-USB-Stick) für sie praktikabler ist als die Verwendung der AGOV access App, da mit dieser der QR-Code auf dem Bildschirm auf gut Glück gescannt werden muss (viele blinde Internetnutzer haben keinen Bildschirm bzw. schalten diesen nicht ein). In AGOV ist nun ein entsprechender Hinweis hinterlegt, der von Screenreadern prominent vorgelesen wird.

  • Blog Symbolbild für Diverses: Abbildung eins Smartphones, Sprachblasen und Prozessrad.

    11. Januar 2024

    Schweizweites Behörden-Login nimmt den Betrieb mit Pilotkantonen auf

    Der Authentifizierungsdienst der Schweizer Behörden (AGOV) hat heute den Betrieb mit zwei Pilotkantonen aufgenommen. Mit dem einheitlichen Behörden-Login wird der elektronische Verkehr mit den Behörden von Bund, Kantonen und Gemeinden vereinfacht. So kann das AGOV-Login beispielsweise in den Kantonen Zürich und Appenzell Ausserrhoden als schneller und unkomplizierter Zugang zur elektronischen Steuererklärung genutzt werden. Auch die geplante staatliche elektronische Identität (E-ID) wird mit dem AGOV-Login verknüpft. AGOV ist Teil der Agenda Digitale Verwaltung Schweiz (DVS).https://www.bj.admin.ch/bj/de/home/aktuell/mm.msg-id-99665.html

  • Blog Symbolbild für Behörden Infrastruktur: Verwaltungsgebäude, Data Center, Technik Racks.

    3. Januar 2024

    Sicherheitsprüfungen auf der produktiven AGOV-Umgebung

    Mittels Penetration Testing und Bug Bounty-Programm wird AGOV auf Sicherheitslücken überprüft. Ein Login Verfahren muss sehr sicher sein, die Sicherheitsaspekte liegen in der AGOV-Software, der Betriebsplattform inkl. Datenbanken und der Netzwerkanbindung, deshalb müssen Sicherheitstests ganzheitlich durchgeführt werden, am besten am echten Produktivsystem. Die Schweizerische Bundeskanzlei hat das Bundesamt für Rüstung armasuisse mit einem Penetration Testing beauftragt. Die Spezialisten von armasuisse probieren unautorisierte Transaktionen auf AGOV aus und verfügen über detaillierte Kenntnisse bis hin zum Quellcode. Über das Bundesamt für Cybersicherheit läuft ein Bug-Bounty-Programm, mit dem ebenfalls AGOV untersucht wird. Dabei werden ethische Hacker eingesetzt, die ohne Detailwissen Angriffe simulieren. Die ethischen Hacker werden pro gemeldete Schwachstelle entschädigt (sogenannte Bounties). Gefundene unkritische Schwachstellen werden innerhalb weniger Tage behoben, kritische Schwachstellen innerhalb eines Tages.

  • Blog Symbolbild für Sicherheit, Test und PoC: Bildschirm mit Login, Verschlüsselung.

    17. August 2023

    AGOV Proof-of-concpet

    Ein semifunktionaler AGOV-Prototyp steht der Öffentlichkeit zum Ausprobieren zur Verfügung mit dem Ziel der Akzeptanzprüfung. Die Akzeptanz eines digitalen Produkts bei seinen Stakeholdern, insbesondere den Endnutzern, ist entscheidend für seinen Erfolg. Zuverlässigkeit, Einfachheit und Ästhetik des digitalen Produkts führen zu einer hohen Akzeptanz. Bei AGOV wurden alle Aspekte nach dem Stand der Technik optimiert. Der Prototyp wurde bereits mit einer kleinen, heterogenen Probandengruppe mit positiven Ergebnissen getestet, bevor er der Öffentlichkeit übergeben wurde. Bis Ende Jahr steht nun der semifunktionale Prototyp den Kantonen und weiteren Interessierten für eigene Evaluationen zur Verfügung, das AGOV-Team nimmt Anforderungen entgegen und setzt diese zeitnah, wenn möglich vor dem Go-Live im Januar 2024, um. Der Prototyp ist semifunktional, da die Identitätsprüfungsverfahren BmID der Schweizerischen Post und Videoidentifikation emuliert werden, was wiederholte Tests erheblich erleichtert. Eine Testapplikation ist mit dem Prototyp verbunden, so dass ein Login-Target zur Verfügung steht und die Schweizer Behörden ihre Test-Target-Systeme mit dem Prototyp verbinden können. Der Prototyp wird den Schweizer Behörden am 17. August 2023 im Haus der Kantone im Rahmen der Digitalen Verwaltung Schweiz DVS vorgestellt, an der Veranstaltung kann auch über Microsoft Teams teilgenommen werden.